Wir

Ritualverband

Der Verein Ritualverband Schweiz ist gemeinnütziger Natur. Er be-zweckt die Vernetzung aller freischaffenden Ritualfachpersonen und entsprechender Institutionen in der Schweiz. Der Verein unterstützt Aktivitäten, das Tätigkeitsfeld der Mitglieder bekannt zu machen. Er fördert und unterstützt Ritualschaffende bei der Qualitätssicherung und der Qualitätsentwicklung.

Der Ritualverband wurde 2016 im Anschluss an den ersten Ritual-kongresses des Vereins Celecert, der Fachschule für Rituale, der Schule für Bewusstsein und Schamanismus und zahlreicher Teilneh-menden gegründet.

Als gemeinnütziger Verband ohne kirchliche oder staatliche Unter-stützung und ohne Sponsoring sind wir in der Lage, frei und unab-hängig zu agieren. Wir finanzieren uns durch Mitgliederbeiträge und Spenden.

2021 beschlossen die Mitglieder verschiedene öffentliche Rituale zu durchzuführen, um die Kraft der Ritualarbeit auch der breiten Öffent-lichkeit bekannt zu machen.

Unsere ethischen Grundsätze, zu deren Einhaltung sich alle Mitglieder verpflichtet haben, finden Sie hier.

Vorstand:

Geschäftsstelle:

www.ritualverband.ch

Wir.jpg

Konzeption

Verbindendes Ritual zum Frühlingsanfang &
Gedenkritual an Allerseelen

Die drei Ritualfachfrauen Sandra Gohlke,

Ester Walz Kalogreakis und Andrea Küng

haben die beiden Rituale

"Verbindendes Ritual zum Frühlingsanfang" (21.03.2022)

und "Gedenkritual an Allerseelen" (02.11.2022) konzipiert.

Wirkend an den verschiedenen Orten (am 21.03.2022):

Sandra.jpg
Esther.jpg
Andrea.jpg

Mehr Informationen zu unseren Ritualfachpersonen finden Sie hier

 

Unsere ethischen Grundsätze

  • Wir achten und respektieren unsere Mitmenschen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Sprache, Alter, Kultur, Lebensform, religiöser, weltanschaulicher oder politischer Überzeugung, Gesundheit, Ansehen, Bildung, Entwicklung und sozialer Zugehörigkeit.
     

  • Wir grenzen uns ab von Haltungen und Gruppierungen, die dem Leben feindlich gesinnt sind.
     

  • Wir anerkennen die Autonomie und Würde unserer Mitmenschen und das Recht auf Selbstbestimmung.
     

  • Wir sind den Menschen verpflichtet, für die und mit denen wir arbeiten.
     

  • Wir stehen zu unserem eigenen politischen, religiösen und spirituellen Hintergrund, gehören jedoch keiner Sekte oder Geheimgesellschaft an. 
     

  • Wir tragen Sorge, dass keine Abhängigkeiten entstehen.
     

  • Über unsere Arbeit oder Beratungstätigkeit verpflichten wir uns zu Verschwiegenheit.
     

  • Wir sind uns der Verantwortung für unser Handeln gegenüber Mitmenschen, Umwelt, Natur und uns selbst bewusst.
     

  • Wir handeln nach bestem Wissen und Gewissen und definieren eigenverantwortlich und situationsbezogen Absicht und Ziel unserer Arbeit.
     

  • Wir sind uns unserer Möglichkeiten und Grenzen bewusst.